Zum letzten Mal: Blog aus Gaza

Als die Nachricht von dem fürchterlichen Erdbeben in Gaza herum ging, versammelten sich immer wieder Menschen vor den Fernsehern, so auch im SOS-Kinderdorf Rafah. Einige Mütter und Kinder hatten sich dort in einem der Familienhäuser versammelt, darunter der fünfjährige Sami, der plötzlich laut zu weinen anfing.

Es dauerte eine Weile, bis die anderen verstanden: Sami war der festen Überzeugung, dass der Krieg in Gaza erneut ausgebrochen ist – mit all dem Lärm, den einstürzenden Häusern, dem Chaos. Alyaa, seine große Schwester nahm ihn in den Arm, versuchte ihn zu trösten, aber er war kaum zu beruhigen.

Ein anderes Fernsehgerät ein paar Häuser weiter, eine andere Runde: Im Jugendhaus der Mädchen sitzen die 14jährige Khulood und andere SOS-Jugendliche vor den gleichen bestürzenden Bildern. Sie beginnen zu diskutieren, irgendwann fällt die Frage, ob es denn in Haiti Kinderdörfer gibt. Keiner weiß es, so dass sich schließlich Khulood beim Dorfleiter erkundigt. Gemeinsam mit einer Pädagogin beruft der Dorfleiter eine spontane Versammlung ein. Spricht von der furchtbaren Katastrophe und den zwei SOS-Kinderdörfern in Haiti, die beide glücklicherweise unzerstört geblieben sind. Dann erzählt er von den Nothilfe- und Wiederaufbau-Programmen, die bereits begonnen haben und mit denen die SOS-Kinderdörfer notleidende Kinder und ihre Eltern unterstützen.

Gaza ist ein gebeuteltes Land, die Lebensumstände bei uns sind dramatisch, und doch begannen die Menschen in diesen Tagen für Haiti zu beten und wenigstens kleine Beträge zusammenzutragen – im Kinderdorf und überall im Land.

Liebe Leserinnen und Leser,

mit diesen Zeilen möchte ich mich aus aktuellem Anlass von Ihnen verabschieden! Es war mir eine große Ehre und ein Bedürfnis, Ihnen ein Jahr lang vom SOS-Kinderdorf Rafah und unserem Leben in Gaza unter so schwierigen Umständen zu berichten, und ich bedanke mich für ihr großes Interesse. Bitte vergessen Sie uns nicht!

Nun gebe ich an meinen Kollegen Georg Willeit weiter, der als Projektkoordinator über die Wiederaufbau-Hilfe der SOS-Kinderdörfer in Haiti schreiben wird. Dort ist unser aller Aufmerksamkeit nun besonders nötig, und so möchte ich Sie zuletzt auf das Spendenkonto der SOS-Kinderdörfer hinweisen:

SOS-Kinderdörfer weltweit
Kontonummer: 111 111 1
Deutsche Bank München
Bankleitzahl: 700 700 10
Stichwort: SOS-Nothilfe

Es ist so dringend nötig, dass wir alle in Haiti helfen!

Herzlichst, Ihr Kamil el Shami

Advertisements

2 Antworten zu “Zum letzten Mal: Blog aus Gaza

  1. Vielen Dank für Ihren Blog. Ich habe ihn immer gerne gelesen, um etwas über die Menschen und deren alltägliches Leben in Gaza zu erfahren – aus einem Blickwinkel, der in den Zeitungen und Nachrichten leider viel zu selten gezeigt wird und dabei doch oft viel mehr aussagt .
    Ich wünsche Ihnen, Ihrer Familie und den Menschen in Gaza viel Kraft und bessere Zeiten !!!

  2. Auch ich möchte mich für diesen Blog bedanken. Ich bedauere es sehr, ihn relativ spät endeckt zu haben. Die Links werden manchem Leser von Net-News -Global. de bestimmt fehlen, ich hatte sie dort eingefügt, um auf das Schicksal der Kinder in Gaza aufmerksam zu machen. Gibt es nicht eine Möglichkeit weiterhin über Gaza zu berichten, es ist richtig, die Menschen dort sollten nicht vergessen werden. In den Massenmedien existiert Gaza und das Schicksal der Palästinenser nur am Rande, wenn überhaupt. Deshalb finde ich einen deutschsprachigen Blog immens wichtig um ein Gefühl für die Problematik zu bekommen, und nicht nur aus der Sicht von Israel (und deren Lobby), worüber hier fast ausschließlich berichtet wird. Dabei geht die Menschlichkeit verloren, Einseitigkeit hilft nicht. Es wäre schön, wenn der Blog über das Kinderdorf in Gaza weiter bestehen würde. Wie wäre es mit einem zweiten Blog? WordPress würde sich da ebenfalls anbieten, kostet nichts, außer der Liebe zum Berichten und der damit verbundenen Zeit. Gerne werde ich auch auf die Haiti-Berichte verweisen.

    Bei den Mauerfal- Festivitäten in Berlin gab es auch mehrere Steine zu Palästina und Gaza, hier ist einer davon:

    Liebe Grüße aus Berlin
    Ursula

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s